Vorsorgeuntersuchungen wurden erweitert!

Wir haben die letzten Jahre das Vorsorgeangebot für Kinder und Jugendliche erweitert. Das bewährte gelbe Vorsorgheft ergänzen wir durch das "grüne" Vorsorgeheft des BVKJ mit den Vorsorgen U7a (3 Jahre), U10 (7-8 Jahre), U11 (9-10 Jahre) und J2 (16-17 Jahre).

Zahlreiche BKKs und Ersatzkassen empfehlen und übernehmen die Kosten für die weiteren Vorsorgen U10, U11 und J2. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach.
Seit dem Jahr 2014 können wir den AOK-Versicherten, welche der pädiatrischen hausarztzentrierten Versorgung beitreten, ebenfalls das erweiterte Vorsorgeprogramm anbieten. Fragen Sie unser Praxisteam und treten Sie dieser neuen und umfänglichen Versorgung bei, die für die Versicherten kostenlos ist.

Die Privaten Kassen übernehmen sämtliche Vorsorgeuntersuchungen. Hier sind weitere (jährliche) Zwischenuntersuchungen bei Bedarf möglich.

Mit folgenden aktuellen Informationen wollen wir dazu beitragen, dass Ihre Kinder seelisch gesund aufwachsen. Informieren Sie sich hier anhand der Kurzfilme zu den Vorsorgeuntersuchungen und den Merkblättern (https://seelisch-gesund-aufwachsen.de). 

Weitere Informationen zum Vorsorgesystem im Kindes und Jugendalter erhalten Sie u.a. bei Wikipedia und dem Berufsverband für Kinder- und Jugendärzte (BVKJ).

Die Vorsorgen im Überblick

U1: direkt nach der Entbindung (gelbes Vorsorgeheft)
U2: 3. bis 10. Lebenstag (gelbes Vorsorgeheft)
U3: 4. bis 5. Lebenswoche (gelbes Vorsorgeheft)
U4: 3. bis 4. Lebensmonat (gelbes Vorsorgeheft)
U5: 6. bis 7. Lebensmonat (gelbes Vorsorgeheft)
U6: mit einem Jahr (gelbes Vorsorgeheft)
U7: mit 2 Jahren (gelbes Vorsorgeheft)
U7a: mit 3 Jahren (gelbes Checkheft oder - falls noch nicht enthalten -  ein extra Blatt darin)
U8: mit 4 Jahren (gelbes Vorsorgeheft)
U9: mit 5 Jahren (gelbes Vorsorgeheft)
U10: mit 7 bis 8 Jahren (grünes Checkheft) *
U11: mit 9 bis 10 Jahren (grünes Checkheft) *
J1: mit 12 bis 14 Jahren (gesonderter Dokumentationsbogen)
J2: mit 16 bis 17 Jahren (grünes Checkheft)*

Die mit * gekennzeichneten neuen Vorsorgeuntersuchungen werden von allen privaten Kassen, jedoch nicht von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach.

Seit 2011 werden nach Vereinbarungen mit dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte diese Vorsorgen von den meisten Betriebskrankenkassen ("Starke Kids"), der Barmer-GEK, der TKK, der KKH, ...übernommen. Sie können gerne auch bei unserem Praxisteam nachfragen oder Sie fragen bei Ihrer Krankenkasse nach.

Ab dem Jahr 2014 können wir den AOK-Versicherten, welche der pädiatrischen hausarztzentrierten Versorgung beitreten, ebenfalls das erweiterte Vorsorgeprogramm anbieten. Fragen Sie unser Praxisteam und treten Sie dieser neuen und umfänglichen Versorgung bei, die für die Versicherten kostenlos ist.

Hier erhalten Sie zusätzliche Informationen über die Entwicklung der Kinder- und Jugendvorsorgen in Deutschland.

Aktuelles