Vergiftung - schnelle Hilfe erforderlich

Vor allem Kleinkinder nehmen viele Dinge in den Mund. Schnell kann es zu Verletzungen, Verätzungen und Vergiftungen kommen. Es kann sich jedoch auch um völlig harmlose Dinge handeln.

Bitte bewahren Sie immer die Flaschen oder Verpackungen auf, aus den das Kind möglicherweise oder sicher Substanzen aufgenommen hat. Sollten sich Reste im Mund befinden emtfernen Sie diese umgehend und spülen Sie den Mund mit Wasser aus. Bitte lassen Sie das Kind nicht erbrechen. Geben Sie dem Kind stilles Wasser/Leitungswasser zu trinken und informieren Sie uns umgehend. Bitte bewahren Sie wenn möglich die entfernte Substanz in einem verschließbaren Gefäß auf und bringen Sie es zum Arztbesuch mit.

In erster Linie gilt es solchen Vergiftungen vorzubeugen. Dazu dienen auch unsere Merkblätter zur Unfallvermeidung.

Bitte wenden Sie sich im Zweifelsfall sofort an uns oder an eine der Vergiftungszentralen in Deutschland. Bei lebensbedrohlichen Notfällen müssen sie sich an den Notarzt/Rettungsleitstelle unter der Telefonummer 112 wenden.

Aktuelles