Trampolinspringen im Kindesalter - aber bitte richtig!

Trampolinspringen ist beliebt und fördert die Bewegung – ist jedoch im Kleinkind- und Vorschulalter problematisch. Warn- und Sicherheitshinweise sollten beachtet werden.

Motorik, Gleichgewicht, Sprungverhalten und Knochenwachstum sind erst ab dem 6. Lebensjahr soweit ausgereift, dass Trampolinspringen für Ihr Kind empfohlen werden kann.

Vor dem sechsten Lebensjahr sind Kinder besonders gefährdet, Knochenbrüche zu erleiden- und fast ein Drittel aller Trampolinunfälle passiert bereits vor Schulbeginn.

Aber auch Schulkinder und Jugendliche können sich beim Trampolinspringen verletzen!

Rund ein Drittel aller Verletzungen sind so schwer, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen. Hierzu gehören insbesondere Knochenbrüche im Bereich des Armes und Beines, aber auch Kopfverletzungen. Wie bei Stürzen vom Pferd kann es auch zu schwersten Wirbelsäulenverletzungen kommen.

Lesen Sie das Merkblatt zur Nutzung von Trampolinen unter:

www.kinderaerzte-im-netz.de/fileadmin/user_upload/Trampoline_GE.pdf

Aktuelles