Corona (Covid-19) Impfungen für Viele in der Praxis möglich - auch für Jugendliche ab 12 Jahren

Liebe Patienten,

wir erhalten in der Hausarztpraxis und in der Kinder- und Jugendarztpraxis seit der Kalenderwoche 15 (seit dem 12.04.21) Impfstoff und haben seither vielfach gegen Corona geimpft.
Die gelieferten Impfstoffmengen sind gestiegen, so dass wir aktuell mehr Impfstoff zur Verfügung haben. Bitte nutzen Sie jetzt die Chance und vereinbaren Sie umgehend eine Impftermin in der Hausarztpraxis und in der Kinder- und Jugendarztpraxis.

Wenn wir gemeinsam eine neue Covid-Infektionswelle mit alle Konsequenzen verhindern wollen und den Mutationen keine Chance geben wollen, dann sollten wir jetzt umgehend alle Impfwilligen über 12 Jahre impfen. Bitte vereinbaren Sie per Mail einen Termin in unserer Praxis und halten Sie diesen Termin ein.

Für die Woche vom 19.07.21 bis 23.07.21 bekommen wir eine ausreichende Zahl von BioNTech-Impfstoffen (Comirnaty) und können Jugendliche ab 12 Jahren impfen.

Um uns zu unterstützen, bitten wir Sie/euch vorab die Infromationen zu den Impfstoffen zu lesen und die Einwilligungserklärung vorausgefüllt in die Praxis zu bringen.

Falls Sie einen Termin für einen sogenannten mRNA-Impfstoff (BioNTech oder Moderna) vereinbarten informieren Sie sich bitte vorher über den mRNA- Impfstoff  mit dem Aufklärungsmerkblatt unter https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile und bringen Sie den ausgefüllten Einwilligungsbogen https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile in die Praxis mit.

Falls Sie einen Termin für einen sogenannten Vektor-Impfstoff (AstraZeneca oder Johnson&Johnson) vereinbarten informieren Sie sich bitte vorher über diesen Vektor-Impfstoff  mit dem Aufklärungsmerkblatt unter https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19-Vektorimpfstoff/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile   und bringen Sie den ausgefüllten Einwilligungsbogen https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19-Vektorimpfstoff/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile  in die Praxis mit.

Bitte gehen Sie fair und höflich mit unseren medizinischen Fachangestellten am Telefon, per Mail und in der Praxis um. Wir versuchen mit einem großen organisatorischen Kraftakt möglichst viele Patienten gegen Covid zu impfen. Die Impfdosen sind begrenzt, so dass wir nur schrittweise unsere Patienten impfen können. Leider erscheinen einige Patienten nicht zu den vereinbarten Impfterminen so dass wir diese Termine kurzfristig mit Patienten belegen, die umgehend Zeit haben. Die Covid- Impfungen werden sich noch einige Monate hinziehen, so dass wir weiterhin mit Wartelisten arbeiten müssen. Wir arbeiten diese Wartelisten von Woche zu Woche kontinuierlich ab. Sollten Sie bei uns keinen zeitnahen Termin bekommen, versuchen Sie es in den Impfzentren. Aber bitte beschimpfen und beleidigen Sie nicht unser Team. Dafür haben wir kein Verständnis.

Der Impfstoff von Johnson und Johnson/Janssen (einmalige Impfung) ist leider derzeit eingeschränkt verfügbar und laut STIKO bevorzugt für über 60jährige zu verwenden.

Die STIKO (Ständige Impfkommission) hatte aktuell ihre Empfehlungen zu Schutzimpfungen von 12- bis 17-Jährigen gegen COVID-19 veröffentlicht. Demnach sollen sich lediglich jene Kinder und Jugendliche aus der genannten Altersgruppe mit dem BioNTech-Impfstoff (Comirnaty) impfen lassen, die eine besondere Vorerkrankung haben – etwa Adipositas, Diabetes, Herzinsuffizienz, Herzfehler, chronische Lungenerkrankungen oder Trisomie 21. Wir werden uns an diese sinnvolle Empfehlung der STIKO halten und bei ausreichend Impfstoff zunächst mit den chronisch kranken Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren beginnen. Wenn darüber hinaus Eltern und Jugendliche ab 12 Jahren eine BioNTech-Impfung wollen werden wir diesein diesen Fälle auch durchführen.

Benötigen Sie ein digitales Impfzertifikat für ihre abgeschlossenen Covid-Impfungen, dann fragen Sie, falls alle Impfungen bei uns gemacht wurden, unsere MFAs. Wir können dieses ausstellen. Alle anderen bekommen dieses Impfzertifikat bei einer der Ludwigsburger Apotheken.

Bitte rufen Sie uns wegen Covid-Erstimpfungen nicht an!

Bitte schreiben Sie wie unten beschrieben eine Mail an info@allgemeinarztpraxis-lb.de und für Patienten aus der Kinder- und Jugendarztpraxis an info@kinderjugendarztpraxis.de.

Wir benötigen die telefonische Erreichbarkeit für unsere zahlreichen akut und chronisch kranken Patienten. Ihre Covid-Impfanfragen werden wir nicht direkt beantworten.
Wir setzen Ihre E-Mail-Anfragen zu Covid-Impfungen automatisch auf unsere Warteliste. Wenn genügend Impfstoffe verfügbar sind, werden wir unsere Wartelisten bearbeiten und mit Ihnen einen Termin vereinbaren.

Bitte denken Sie auch an die Mitnahme Ihres Impfpasses.

Die Unterschiedlichen Fakten und Wirksamkeiten der Corona-Impfstoffe erfahren Sie beim RKI unter https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Faktenblaetter/Faktenblaetter_inhalt.html 
 

Weitere Fragen und Antworten zur Corona-Impfung finden Sie unter https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html.

Hier einige grundlegenden Informationen:

  • Wir impfen ausschließlich Patienten unserer Praxisgemeinschaft
  • Da wir lange nicht alle Impfnachfragen bedienen können, versuchen wir bevorzugt Patienten mit höheren gesundheitlichen Risiken zu impfen. Die anderen Patienten setzen wir auf Wartelisten und melden uns dann automatisch, wenn genügend Impfstoff zur Verfügung steht. Das bedeutet, dass wir praxisintern eine Priorisierung vornehmen.
  • Die Gesundheitspolitiker haben zwar ein Ende der gesetzlich vorgeschriebenen Priorisierung für Covid-Impfungen in den Praxen erklärt, was wir jedoch aufgrund der immer noch nicht ausreichend verfügbaren Impfstoffe so in der Praxis nicht umsetzen können.
  • Die Impfstoffe haben bisher in Deutschland Altersgrenzen nach unten: Der Astrazeneca-Impfstoff und der Impfstoff von Johnson und Johnson darf derzeit nur ab dem 18. Geburtstag und der BioNTech ab dem 12. Geburtstag geimpft werden. 

sobald es Änderungen gibt werden wir Sie informieren.

  • Wir wissen immer erst in der vorhergehenden Woche, wieviel Impfstoff wir in der kommenden Woche zur Verfügung haben
  • Sie können keinen bevorzugten Impfstoff wählen. Sollten wir jemand für einen Impfstoff als nicht geeignet ansehen, würden wir diesen direkt informieren.
  • Wir erstellen grundsätzlich keine Atteste, die die Bevorzugung eines Impfstoffs betreffen.
  • Bitte entlasten Sie unser Team, indem Sie möglichst Anfragen bzgl. Impfungen, falls es sich nicht aus dem vorgenannten ergibt per mail an uns schicken, wir bemühen uns die Anfragen zeitnah zu beantworten.
  • Wenn sie bisher noch nicht geimpft sind, zur oben genannten Gruppe gehören und impfbereit sind, so können Sie sich gerne per mail auf unsere Warteliste aufnehmen lassen, wir kommen dann bezüglich eines Termins auf Sie zu, sobald wir wissen wie viel Impfstoff uns zur Verfügung steht. Bitte sehen Sie von Anrufen in der Praxis ab, da dann unser Praxistelefon für akut Kranke blockiert ist.
  • Bitte schicken Sie uns eine Mail an info@allgemeinarztpraxis-lb.de oder für die Kinderarztpraxis an info@kinderjugendarztpraxis.de und im Betreff:
    Corona-Impfung-Berechtigung, Name, Vorname, Telefonnummer

    Wenn Sie zum Patientenstamm der Praxis gehören werden wir sie automatisch auf unsere Corona-Impfliste übernehmen. Sobald genügend Impfstoff da ist und Sie an der Reihe sind, werden wir telefonisch mit Ihnen Kontakt aufnehmen und Ihnen den Impftermin mitteilen. 
  • Bitte versuchen Sie es auch im kommunalen Impfzentrum vor Ort. Möglicherweise bekommen Sie dort früher einen Termin. Wir können wahrscheinlich nicht alle Anfragen mit einem Impftermin beantworten, aber wir tun alles was möglich ist. 
    Bitte sehen Sie von zwischenzeitlichen Anfragen (telefonisch oder per mail) ab. Wir melden uns automatisch bei Ihnen. 

Bringen Sie zum Termin Ihr Impfheft/Impfpass mit! Kommen Sie pünktlich und sagen Sie ggf. rechtzeitig ab (z. B. wenn Sie im Impfzentrum einen Termin bekommen haben), damit jemand anderes die Chance zur Impfung erhalten kann. 

Wir hoffen baldmöglichst viele von Ihnen mit einer Impfung zu versorgen. 

Ihr Praxisteam der hausärztlichen Praxisgemeinschaft

Informationen für Fachkreise/Ärztinnen gibt es auf der Homepage der KV Baden-Württemberg unter:

www.kvbawue.de/praxis/aktuelles/coronavirus-sars-cov-2/impfung-gegen-covid-19/

 

Aktuelles