Covid-BioNTech-Impftermine verfügbar - Moderna ab 30 Jahren - Impfung für 5-11-Jährige ebenfalls möglich nach Risikoabwägung

Liebe Patienten,

  wir können in der Kinder- und Jugendarztpraxis Impftermine mit dem BioNTech-Impfstoff ab dem 12. Geburtstag, seit dem 15.12.21 auch für 5-11-Jährige zur Verfügung stellen. Allerdings kann derzeit nicht immer die bestellte Menge geliefert werden. Dies führt vorübergehende dazu, dass wir unsere Impfkapazitäten wochenweise anpassen müssen. Bitte schicken Sie uns eine Mail an info(a)kinderjugendarztpraxis.de falls Sie eine Covid-Impfung wollen und wir werden Sie zurückrufen. Für Erwachsenen ab 30 Jahren steht in der Allgemeinarztpraxis Moderna zur Verfügung. Unter 30 Jahren Comirnaty von Biontech.

Unter https://www.dranbleiben-bw.de/kinderundjugendliche.php erfahren Sie neues zu den Coronaimpfungen von Kindern und Jugendlichen.

Bitte lesen Sie sich die ausführlichen Informationen zu den Covid-Impfstoffen durch und bringen Sie die Formulare ausgefüllt zum Impftermin in die Praxis. Unter folgendem Link finden Sie die tagaktuellen Informationen:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/COVID-19/Aufklaerungsbogen-Tab.htm

Seit dem 13.12.21

Die STIKO aktualisiert ihre COVID-19-Impfempfehlung und empfiehlt Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren mit Vorerkrankungen die Impfung gegen COVID-19.

In Abwägung aller bisher vorhandenen Daten empfiehlt die STIKO die COVID-19-Impfung für Kinder im Alter von 5-11 Jahren mit verschiedenen Vorerkrankungen. Zusätzlich wird die Impfung Kindern empfohlen, in deren Umfeld sich Kontaktpersonen mit hohem Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf befinden, die selbst nicht oder nur unzureichend durch eine Impfung geschützt werden können (z. B. Hochbetagte sowie Immunsupprimierte).
Darüber hinaus können auch 5- bis 11-jährige Kinder ohne Vorerkrankungen gegen COVID-19 nach entsprechender ärztlicher Aufklärung geimpft werden, sofern ein individueller Wunsch der Kinder und Eltern bzw. Sorgeberechtigten besteht. Das geht jedoch nur, wenn ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht. Die oben genannten Kinder mit Vorerkrankungen oder entsprechenden Kontaktpersonen haben jedoch Vorrang.

Es ist empfohlen die Impfung mit 2 Impfstoffdosen des mRNA-Impfstoffs Comirnaty (10µg) im Abstand von 3-6 Wochen durchzuführen.

Wir haben für die Kinderarztpraxis Impfstoff bestellt und auch am 15.12.21 erhalten. In den ersten 2 Tagen nach der Lieferung haben wir 20 Kinder von 5-11 Jahren geimpft. Hierbei gab es keine Unverträglichkeiten oder Probleme. Die Nachfrage nach den Impfungen für 5-11-Jährige ist deutlich größer als die Impfstoffmengen, die in der Praxis ankommen. Die nächsten Lieferungen erwarten wir in der zweite Januarwoche 2022.

 

Der Landkreis Ludwigsburg hat ein zusätzliches Impfangebot für Kinder von 5-11 Jahren im Impfzentrum Ludwigsburg. Unter https://kinderimpfung.kizlb.de/online können Sie sich online anmelden und einen Kinderimpftermin vereinbaren.

Sie erhalten eine kreisweite Übersicht über Impfmöglichlkeiten gegen Covid im Landkreis Ludwigsburg unter https://www.landkreis-ludwigsburg.de/de/gesundheit-veterinaerwesen/gesundheit/informationen-zum-coronavirus/corona-impfung-und-mobile-impfteams/

 

SARS-CoV-2-Impfung für 5- bis 11-jährige Kinder: Nicht auf Omikron-Impfstoff warten!!! Jetzt impfen gemäß der STIKO-Empfehlung!!!

Widerruf und Richtigstellung: Bedauerlicherweise ist in einigen Medien der Eindruck erweckt worden, der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) rate Eltern gesunder Kinder dazu, auf einen Omikron-Impfstoff zu warten. Dies entspricht nicht der Wahrheit.

Richtig ist, dass der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte entsprechend der STIKO-Empfehlung zur Impfung von Kindern mit Risikofaktoren eines schweren COVID-19 Verlaufes oder Angehörigen mit hohem Risiko die Impfung rät. 

Außerdem kann nach individueller Aufklärung bei entsprechendem Impfwunsch auch gesunden jungen Kindern ohne Risikofaktoren ein Impfangebot gemacht werden. 
 __________________
Dies ist eine Pressemeldung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte e.V. (BVKJ). Der Abdruck dieser Pressemeldung oder von Teilen des Artikels ist unter folgender Quellenangabe möglich: www.kinderaerzte-im-netz.de. Bei Veröffentlichung in Online-Medien muss die Quellenangabe auf diese Startseite oder auf eine Unterseite des BVKJ-Elternportals verlinken. Fotos und Abbildungen dürfen grundsätzlich nicht übernommen werden.

Wir erhalten in der Hausarztpraxis und in der Kinder- und Jugendarztpraxis seit der Kalenderwoche 15 (seit dem 12.04.21) Impfstoff und haben seither vielfach gegen Corona geimpft.
Die gelieferten Impfstoffmengen sind jedoch aktuell wieder reationiert, so dass wir aktuell weniger Impfstoff zur Verfügung haben als ursprünglich versprochen wurde. Für Erwachsene unter 30 Jahre wird der BioNTech (Comirnaty)-Impstoff bervorzugt empfohlen, ab 30 Jahre der gleich wirksame Moderna-Impfstoff (Spikevax). Für Kinder und Jugendliche kommt ausschließlich der BioNTech-Impfstoff in Frage. 

Um uns zu unterstützen, bitten wir Sie/euch vorab die Informationen zu den Impfstoffen zu lesen und die Einwilligungserklärung vorausgefüllt in die Praxis zu bringen.

Falls Sie einen Termin für einen sogenannten mRNA-Impfstoff (BioNTech oder Moderna) vereinbarten informieren Sie sich bitte vorher über den mRNA- Impfstoff  mit dem Aufklärungsmerkblatt unter https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile und bringen Sie den ausgefüllten Einwilligungsbogen https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile in die Praxis mit.

Bitte gehen Sie fair und höflich mit unseren medizinischen Fachangestellten am Telefon, per Mail und in der Praxis um. Wir versuchen mit einem großen organisatorischen Kraftakt möglichst viele Patienten gegen Covid zu impfen. Die Impfdosen sind begrenzt, so dass wir nur schrittweise unsere Patienten impfen können. Leider erscheinen einige Patienten nicht zu den vereinbarten Impfterminen so dass wir diese Termine kurzfristig mit Patienten belegen, die umgehend Zeit haben. Die Covid- Impfungen werden sich noch einige Monate hinziehen, so dass wir weiterhin mit Wartelisten arbeiten müssen. Wir arbeiten diese Wartelisten von Woche zu Woche kontinuierlich ab. Sollten Sie bei uns keinen zeitnahen Termin bekommen, versuchen Sie es in den Impfzentren. Aber bitte beschimpfen und beleidigen Sie nicht unser Team. Dafür haben wir kein Verständnis.

Benötigen Sie ein digitales Impfzertifikat für ihre abgeschlossenen Covid-Impfungen, dann fragen Sie, falls alle Impfungen bei uns gemacht wurden, unsere MFAs. Wir können dieses ausstellen. Alle anderen bekommen dieses Impfzertifikat bei einer der Ludwigsburger Apotheken.

Bitte rufen Sie uns wegen Covid-Erstimpfungen nicht an!

Bitte schreiben Sie wie unten beschrieben eine Mail an info@allgemeinarztpraxis-lb.de und für Patienten aus der Kinder- und Jugendarztpraxis an info@kinderjugendarztpraxis.de.

Wir benötigen die telefonische Erreichbarkeit für unsere zahlreichen akut und chronisch kranken Patienten. Ihre Covid-Impfanfragen werden wir nicht direkt beantworten.
Wir regristieren Ihre E-Mail-Anfragen zu Covid-Impfungen. Wenn genügend Impfstoffe verfügbar sind, werden wir dies ankündigen, die Mails abarbeiten und mit Ihnen einen Termin vereinbaren.

Bitte denken Sie auch an die Mitnahme Ihres Impfpasses.

Die Unterschiedlichen Fakten und Wirksamkeiten der Corona-Impfstoffe erfahren Sie beim RKI unter https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Faktenblaetter/Faktenblaetter_inhalt.html 
 

Weitere Fragen und Antworten zur Corona-Impfung finden Sie unter https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html.

Bringen Sie zum Termin Ihr Impfheft/Impfpass mit! Kommen Sie pünktlich und sagen Sie ggf. rechtzeitig ab (z. B. wenn Sie im Impfzentrum einen Termin bekommen haben), damit jemand anderes die Chance zur Impfung erhalten kann. 

Ihr Praxisteam der hausärztlichen Praxisgemeinschaft

Informationen für Fachkreise/Ärztinnen gibt es auf der Homepage der KV Baden-Württemberg unter:

www.kvbawue.de/praxis/aktuelles/coronavirus-sars-cov-2/impfung-gegen-covid-19/

 

Aktuelles