Corona-Virus (COVID-19) - aktuelle Information - Praxen in regulärem Betrieb unter Auflagen

Liebe Patienten,
 befürchten Sie, dass Sie oder Ihre Kinder an COVID-19 (Corona-Erkrankung) erkrankt sind, dann setzen Sie sich mit uns zunächst telefonisch, per Mail oder über unsere Homepage in Verbindung.

Wir sind wieder für Sie da, wie vor dem Corona-Ausbruch, jedoch mit verschärften hygienischen Bedingungen. Bitte halte Sie Ihre Termine in unserer Praxis ein und bleiben Sie nicht einfach fern. Auch in der Corona- Zeit sollten wichtige Impfungen, Vorsorgen und die Versorgung chronisch kranker und schwer kranker Patienten stattfinden!

Bitte kommen Sie nicht direkt ohne Termin in die Praxis. Damit gefährden Sie andere Patienten und auch unser Team. Bleiben Sie zunächst zu Hause und warten Sie auf unsere Antwort/Rückruf.

Bitte beachten Sie folgende verpflichtende Regelung bei akut kranken Kindern:

Zum vereinbarten Termin darf nur das kranke Kind und ein gesunder Elternteil in die Sprechstunde kommen. Alle anderen Familienmitglieder bleiben bitte zu Hause oder warten im Freien vor der Praxis. Nur so können wir die Übertragung des Corona-Virus einschränken!!!
Bitte treten Sie nur einzeln (Kind+Elternteil) in die Praxis ein und halten Sie mindestens 2 m Abstand zu den anderen Patienten.

Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren sollten einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Herzlichen Dank dafür.

Gesunde Kinder, die zu Vorsorgen- oder Impfterminen in die Praxis kommen dürfen auch von beiden Eltern begleitet werden. Die Eltern und Kinder ab 6 Jahren müssen jedoch Mund-Nasen-Schutz tragen.

Die tagesaktuellen Covid-19 Fallzahlen in Deutschland und in Ihrem Landkreis erfahren Sie unter folgendem Link:

www.zeit.de/wissen/gesundheit/coronavirus-echtzeit-karte-deutschland-landkreise-infektionen-ausbreitung

Folgende lokale Hotlinenummer wegen Corona/COVID-19 sind für Sie interessant:

Corona-Hotline (Mo-Fr. 8:00 - 18:00) Landkreis Ludwigsburg Tel. 07141/144-69400

Corona-Diagnostikstelle (7-22 Uhr) im Krankenhaus Ludwigsburg (Wegweiser vor dem Haupteingang)
Nur nach Anmeldung und Rücksprache mit dem behandelnden Arzt  
Tel. 07141-14469844

Hier können Sie die aktuellen S1-Leitlinien (AWMF) zur COVID lesen:
https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/053-054.html

Tagesaktuelle praktische medizinische Antworten auf vielfältige Fragen erhalten Sie auf der Homepage der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg:

https://www.kvbawue.de/praxis/aktuelles/coronavirus-sars-cov-2/faq-coronavirus/

 

Wir treffen alle erforderlichen Vorkehrungen in der Praxis, damit Sie sicher sind und sich nicht in der Praxis anstecken können:

1. 
Wir trennen die Termine für akut erkrankte Patienten und Patienten, die lediglich zu präventiven Maßnahmen (Impfungen, Vorsorgen, etc.) kommen. Dadurch können wir jetzt wieder Vorsorgen, Vorsorgevorbereitungen und auch Impfungen durchführen. Bitte kommen Sie zu den vereinbarten Terminen und tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz, ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren.

2. Unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen können wir jetzt auch wieder Termine für nicht sehr dringende, aber dennoch erforderliche Vorstellungsanlässe/Beschwerden vereinbaren. Wir unterstützen Sie zusätzlich über Telefon, Mail und Homepage in ihrem häuslichen Umfeld. Sollte das nicht möglich sein vereinbaren Sie einen Termin in unserer Sprechstunde.

Wir tragen Mund-Nasenschutzmasken und auch FFP-2 (FFP-3) - Masken zum Selbstschutz. Wir müssen uns selbst schützen, damit wir weiter für Sie da sein können. Zusätzlich schützen wir Sie davor, sich bei uns anzustecken. Bitte helfen Sie uns, indem Sie und Ihre Kinder ab 6 Jahren auch einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Definition für "Begründeter Verdachtsfall für eine Corona-Erkrankung (Covid-19)":

1. Symptome akuter Atemwegsinfekt (Husten, Fieber, Atemprobleme)  
    vorhanden (diese müssen immer vorliegen, sonst kein begründeter Verdachtsfall!)
2. Aufenthalt in einem Risikogebiet in den letzten 14 Tagen 
    (siehe Risikogebiete unten) oder
3. Kontakt mit einem bestätigten Coronafall in den letzten 14 Tagen

Sollten Symptome einer Atemwegsinfektion vorliegen UND entweder Punkt 2 oder 3 bejaht werden, dann handelt es sich um einen "begründeten Verdachtsfall". Bitte setzen Sie sich telefonisch mit uns in Verbindung. Bitte gehen Sie nicht unangemeldet zu dieser zentralen Diagnostikstelle und gehen Sie auch nicht unangemeldet in die Kinderklinik Ludwigsburg.

Wir werden unsere Hygiene-Maßnahmen in der Praxis weiter intensivieren und werden Sie bitten, sich an diesen zu beteiligen. Die Händedesinfektion spielt eine wichtige Rolle. So werden wir Sie zukünftig bitten, beim Betreten und Verlassen der Praxis eine Händedesinfektion vorzunehmen. Unser Personal macht das ohnehin bei jedem direkten Patientenkontakt. Zusätzlich führen wir regelmäßig Desinfektionen der Praxisräumlichkeiten, der Liegen und der medizinischen Geräte durch. 

Hier lesen Sie die aktuellen Pläne der Landesregierung zur weiteren Öffnung des gesellschaftlichen Lebens unter Corona-Bedingungen:
www.baden-wuerttemberg.de/de/service/alle-meldungen/meldung/pid/fahrplan-zur-schrittweisen-lockerung-der-corona-beschraenkungen/

Aktuelle Corona-Situation im Landkreis Ludwigsburg (04.07.20)

Im Landkreis Ludwigsburg sind aktuell lediglich 47 Einwohner Corona-positiv und gelten als ansteckend bei über 540.000 Einwohnern. Insgesamt gab es bisher 1842 gemeldete Erkrankungsfälle, von denen 1722 genesen sind. 73 Menschen sind mit COVID-19 gestorben. In den letzten 7 Tagen gab es 26 Neuinfektionen (2.9 pro 100.000 Einwohnern; Grenze ist bei 50/100.000). Die Klinken haben 132 freie Betten (inklusive Intensiv- und Beatmungsbetten) für COVID-19-kranke Mitbürger.

Der Landkreis Ludwigsburg hat sich durch eine sehr gute Kooperation zwischen den niedergelassenen KollegInnen und den Kliniken sehr gut auf die Corona-Krise vorbereitet. Die Ärztinnen und Ärzte der Ärzteschaft Ludwigsburg ziehen an einem Strang. Die Kliniken haben 90 Beatmungsplätze geschaffen, von denen derzeit nicht einmal ein Viertel belegt sind. Knapp 90 % der Corona-Kranken werden ambulant in den Praxen versorgt. Zusätzlich entstanden Corona-Praxen und Fieberambulanzen sowie eine zentrale Corona-Diagnostikstelle am Krankenkhaus.

Nach Rücksprache mit Labormedizinern und Virologen raten wir derzeit von der Nutzung von Schnelltests zur Diagnose eine COVID-Erkrankung ab. Diese Test gehören ausdrücklich in die Hände von Ärzten, welche die Ergebnisse richtig interpretieren und sind nicht sinnvoll für Nichtmediziner.

Wir treffen Vorkehrungen in der Praxis und werden Sie weiter informieren.
Wir stehen im engen Kontakt zur Ärzteschaft Ludwigsburg und zum Gesundheitsdezernat des Landkreises Ludwigsburg.
Wir sind immer auf dem neuesten Wissensstand und beantworten ihre Fragen gerne vorab telefonisch.

Bitte halten Sie dennoch Ihre vereinbarten Termine ein - wichtige Impfungen, Vorsorgen und Untersuchungstermine sind auch in der Corona-Zeit wichtig!

Das Landesgesundheitsamt informiert hier ausführlich (inklusive Telefon-Hotline: 0711 - 90439555)

https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/DE/Startseite/aktuelles/Termine_Hinweise/Seiten/Coronavirus.aspx

Wenn Sie noch mehr Fragen haben dann schauen Sie beim Robert-Koch-Institut nach:

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

 

Wir wünschen Ihnen gute Besserung und beantworten gerne Ihre Fragen!

Ihr Praxisteam

 

Ihr Praxisteam

 

Aktuelles